MDF-Platten

Hier erfährst du genaueres über MDF-Platten.

Was bedeutet MDF?
MDF bedeutet Medium Density Fiberboard, also auf Deutsch übersetzt mitteldichte Faserplatte.

Welche Eigenschaften hat eine MDF-Platte?
MDF-Platten verfügen über einen sehr feinen, fast homogenen Aufbau. Diese Eigenschaft ist von Vorteil, wenn Kanten und Flächen profiliert werden und Teile deckend mit Lack überzogen werden sollen.

mdf-platte

Wann werden MDF-Platten verwendet?
Man verwendet MDF-Platten anstelle von Spanplatten, wenn die Oberfläche besonders fein und deckend lackiert werden soll. Bei meine möbelmanufaktur verwenden wir MDF-Platten für unsere Lackplatten.

Wieso sind MDF-Platten teurer als Spanplatten?
Es gibt mehrere Faktoren, die die Herstellung von MDF-Platten teurer machen als die von Spanplatten. Zum einen hat man einen höheren thermischen und elektrischen Energiebedarf, zum anderen ist auch der Materialeinsatz höher, denn man benötigt mehr Leim und Holz. Außerdem müssen MDF-Platten länger gepresst werden und meist werden auch teuere Holzsortimente verwendet.

Material mit MDF Platten als Trägerplatte

Als Trägerplatte wird der Kern der Platte bezeichnet auf dem die Lackoberfläche oder das Dekor aufgebracht wir. Folgende Materalien besitzen als Trägerplatte MDF Platten:

Lackplatten matt

  • Weiß Matt
  • Ultraweiß Matt
  • Kaschmir Matt
  • Cappuccino Matt
  • Hellgrau Matt
  • Staubgrau Matt
  • Graphitscharz Matt
  • Schwarz Matt

Lackplatten Hochglanz

  • Weiß Hochglanz
  • Ultraweiß Hochglanz
  • Vanille Hochglanz
  • Signalrot Hochglanz
  • Staubgrau Hochglanz
  • Schwarz Hochglanz